Kuchen mit Matcha

Matcha kommt aus dem Japanischen und bedeutet „gemahlener Tee“. Durch die Verarbeitung ganzer Blätter ohne Stängel und Stiele ist Matcha geschmacklich intensiver und gesünder als normaler grüner Tee. Beim Kauf auf eine gute Qualität achten.

Zutaten für einen Kuchen:

(Backform 20 x 20 cm):

  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 ml Öl
  • 3 Eier
  • 5 EL Milch
  • 12 g Matchapulver
  • 1 TL Backpulver
  • Fett für die Form

Zubereitung:

Mehl, Back- und Matchapulver mit 100 g Zucker in einer Schüssel mischen. Eiweiß und Dotter von zwei Eiern trennen. Das Eiweiß steif schlagen und dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Öl, Dotter der zwei Eier sowie das dritte Ei schaumig schlagen, dabei die Milch hinzugeben. Die Mehl-Zucker-Matcha-Mischung dazugeben und verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Teig in eine eingefettete Backform geben und 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze backen.