Gefüllte Hähnchenbrust

Zum Hauptgang servieren wir Geflügel, das durch den Spinat, den Mozzarella und die Tomaten nicht austrocknet und geschmacklich überraschen wird. Als Beilage empfehlen wir entweder einen gemischten Salat mit Baguette oder eine klassische Sättigungsbeilage wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Die Füllung der Filets lässt sich leicht an die eigenen Vorlieben anpassen, z.B. mit roten Zwiebeln, Bergkäse und Bresaola (luftgetrockneter Rinderschinken). Wer eine Sauce braucht, der verfeinert eine Mehlschwitze mit Zitronensaft, Weißwein und Creme fraîche. Wer will, der kann die Filets nach dem Garen mit Gouda kurz überbacken.

Zubereitung

Tiefkühl-Blattspinat über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Sowohl den TK- als auch den frischen Spinat kurz in kochendem Wasser blanchieren, abkühlen lassen und gut ausdrücken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Hähnchenbrustfilets der Länge nach einschneiden (nicht durchschneiden) und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach mit Spinat, Tomaten und Mozzarella füllen. Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust von beiden Seiten kurz anbraten. In einer Auflaufform für ca. 30 Minuten backen, bis das Fleisch komplett durchgegart ist. In der Zwischenzeit die Beilagen zubereiten und diese dann gemeinsam servieren.

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Hähnchenbrustfilets zwischen175 und 200 g
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 8 Stück getrocknete Tomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Blattspinat (TK oder frisch)
  • Salz, Pfeffer